Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                     
       
Hannover Indians
(OLN)  Verteidiger Tobias Müller bleibt ein weiteres Jahr am Pferdeturm. Der 21-Jährige kam letztes Jahr vom SC Riessersee zu den Indians und konnte in bisher 33 Spielen 2 Tore und 14 Assists erzielen
  
PENNY DEL
(DEL)  Das für Dienstag Abend angesetzte Spiel zwischen den Iserlohn Roosters und den Nürnberg Ice Tigers wurde abgesagt, da sich die Sauerländer weiterhin in Team-Quarantäne befinden
  
EC Peiting
(OLS)  Der EC Peiting hat sich von Kontingentstürmer Eetu-Ville Arkiomaa getrennt. Der 28-jährige Finne kam nach 2 Jahren beim SC Riessersee im letzten Sommer zum ECP. Im Pfaffenwinkel konnte er aber nicht an seine Leistungen in Garmisch anknüpfen. In 24 Partien gelangen ihm 7 Tore und 14 Assists. Die Verantwortlichen sind nun bereits auf der Suche nach einem neuen Kontingentspieler
  
Oberliga Süd
(OLS)  Wegen mehrere Coronafälle müssen die Spiele des EC Peiting am nächsten Wochenende ebenfalls abgesagt werden
  
EA Schongau
(BYL)  Allrounder Norbert Löw kehrt nach einer mehrjährigen Auszeit zu den Mammuts zurück. Ausserdem geht künftig Verteidiger Milos Vavrusa für die EAS aufs Eis. Der 43-jährige Deutsch-Tscheche spielte viele Jahre in der Oberliga und DEL2. Dagegen wird der tschechische Stürmer Jakub Muzik Schongau nach drei jahren wieder verlassen. Er kehrt in seine Heimat zurück
  
Miners Salzgitter
(VLN)  Nach mehreren Jahren Pause kehrt Maximilian Korkus aufs Eis zurück und wird künftig die Defensive der Miners verstärken
  
Lausitzer Füchse
(DEL2)  Verteidiger Jens Baxmann hat sich eine Augenverletzung zugezogen und wurde operiert, was nun eine längere Zwangspause nach sich zieht
  
Regionalliga Ost
(RLO)  Die Regionalliga Ost nimmt den Spielbetrieb wieder auf. Nachdem Amateursport in Sachsen nun wieder möglich ist, wird die Saison ab dem 29.Januar fortgesetzt. Die Hauptrunde wird bis zum 20.März verlängert. Da womöglich weitere Spiele ausfallen könnten und nicht alle ausgefallenen Partien nachgeholt werden können, wird die Tabelle nach "Punkte pro Spiel" gewertet. Nach der Hauptrunde folgen Play-Offs. Bis zum Wiederbeginn der Regionalliga werden die Berliner Vereine eine Pokalrunde absolvieren
  
EHC Neuwied
(RLW)  Nach der Trennung von den beiden nordamerikanischen Stürmern Nolan Redler und Matt Thomson haben die Verantwortlichen eine der frei gewordenen Kontingentstellen bereits wieder besetzt. Neu zu den Bären kommt Stürmer Daniel Vlach. Der 27-jährige Tschechie spielte in den letzten Jahren in Bayern für Bad Wöridhofen, Amberg und Pegnitz
  
Hamburg Sailors
(VLN)  Die Sailors bekommen Verstärkung. Nach dem Rückzug der Harsefeld Tigers aus der Regionalliga Nord wechseln nun Torhüter Lars Wolfram, die Verteidiger Kim Jesgarsch und Rene Reuter, sowie die Stürmer Sebastian Möhrke, Niklas Bente und Philipp Bergmann zu den Hanseaten. Ausserdem kommt Stürmer Anton Naujoks zu den Sailors. Er war zuletzt inaktiv und spielte davor beim Adendorfer EC
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Verteidiger Eric Stephan fällt wegen einer Oberkörperverletzung mehrere Wochen aus, genauso wie Verteidigerkollege Tomas Schmidt, der an einer Sprunggelenksverletzung laboriert
  
Höchstadter EC
(OLS)  Mikhail Nemirovsky wird auch in den nächsten zwei Jahren als Headcoach an der Bande der Alligators stehen. Der 47-Jährige übernahm die Mannschaft 2020 und hat den HEC im Mittelfeld der Oberliga Süd etablieren können
  

     
   

 Stichwortsuche:
schoenheiderwoelfeSchönheider Wölfe
Erneuter Lockdown im Amateur- und Breitensport - Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren nicht betroffen

(RLO)  Es gleicht einem Déjà-vu, denn wie vor fast genau einem Jahr gegen die Berlin Blues, war auch die heutige Auswärtspartie der Schönheider Wölfe bei selbigem Gegner der vorerst letzte Auftritt der Erzgebirger in der Regionalliga Ost vor dem Lockdown. Alles Hoffen, dass dies verhindert werden könnte, half am Ende nichts. Denn am Freitagabend hat die sächsische Staatsregierung die neuen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bekanntgegeben. Aufgrund der besorgniserregenden Infektionszahlen, einhergehend mit der schlechtesten Impfquote in ganz Deutschland, hat der Freistaat Sachsen in seiner Corona-Notfallverordnung neben der Absage von beispielsweise Großveranstaltungen und Weihnachtsmärkten, unter anderem auch die Schließung von Anlagen und Einrichtungen für die Sportausübung beschlossen.

Angebote für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres können unabhängig davon weiterhin stattfinden. Das Anleitungspersonal (Trainer/Übungsleiter) muss einen Nachweis entsprechend der 3G-Regel vorweisen und eine Kontaktnachverfolgung dokumentieren. Auch der Trainings- und Spielbetrieb im Profisport ist weiterhin möglich, allerdings ohne Publikum.

Für die Regionalliga Ost-Mannschaft der Schönheider Wölfe bedeutet dies, dass ab kommenden Montag, dem 22.11.2021 und für die nächsten drei Wochen (bis zum 12.12.2021) weder der Trainings- noch Spielbetrieb ausgeübt werden darf. Somit fallen vorerst alle Trainingseinheiten und insgesamt vier Meisterschaftsspiele für die Wölfe ins Wasser. Neben dem geplanten Top-Heimspiel am Samstag (27.11.) in einer Woche gegen FASS Berlin, müssen auch die Partien in Chemnitz (03.12.) und Niesky (04.12), sowie das Heimspiel gegen Dresden (11.12.) abgesagt werden.

Wenn auch schweren Herzens, werden die Schönheider Wölfe die Maßnahmen speziell für die 1. Männermannschaft akzeptieren, mit dem Wissen, dass die dringliche Notwendigkeit besteht, der Corona-Pandemie Herr zu werden. Besonders erfreulich ist dabei, dass zumindest unsere Nachwuchsabteilung mit den Kids der „Jungen Wölfe“ weiter dem Eishockeysport im Trainings- und Wettkampfbetrieb nachgehen kann.

Unverständnis herrscht dagegen, dass erneut ein so großer Unterschied zwischen dem Profi- und Amateursport gemacht wurde. Zum Beispiel ist die Regionalliga Ost schon lange keine reine Amateurliga mehr, sondern wird von einigen Vereinen im wirtschaftlichen und sportlichen Bereich semiprofessionell betrieben. Meisterschaftsspiele finden zudem in ähnlich gleichem Maß und Aufwand statt, wie beispielsweise in den Oberligen Nord und Süd. Auch hier müssen Sponsoren- und Werbeverträge erfüllt oder Gehälter gezahlt werden, die für die ein oder andere Person zum Lebensunterhalt notwendig sind oder bei Nichterfüllung von Verträgen dem Verein wirtschaftlicher Schaden entstehen kann. Hier hätte man sich gewünscht, dass diese Vereine auch die Möglichkeit bekommen hätten, ihre Heimspiel via TV- oder Streaming-Übertragung ihren Fans anzubieten und zumindest einen Teil der nun wegfallenden Einnahmen zu generieren.


 Sonntag 21.November 2021 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Schönheider Wölfe
SW/mg
    -  Regionalliga Ost
    -  
____________________________________________________________________________________
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!