Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

       
    
Adendorfer EC
(RLN)  Torhüter Andreas Bierzahn wird mit nun 43 Jahren seine aktive Laufbahn beenden. Auch die Nummer-3 im Team, Philip Grittner wird den AEC verlassen. Der 25-Jährige muss aus zeitlichen Gründen kürzer treten
  
Wunstorf Lions
(VLN)  Der ERC hat sich von Trainerduo Jörg Meyer und Uri Steller getrennt. Über die letzten Plätze in der Regionalliga kamen die Lions in den vergangenen zwei Jahren nicht hinaus. Nun will man einen Neuanfang unter neuer sportlicher Leitung wagen
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Die Niederländer trennen sich nach zwei Jahren vom finnischen Angreifer Mikko Virtanen. Der 30-Jährige konnte in der vergangenen Saison in 36 Partien 8 Tore erzielen und weitere 6 Treffer vorbereiten
  
Bietigheim Steelers
(OLS)  Die ersten Spielerabgänge beim DEL2-Absteiger stehen fest. Mannschaftskapitän Pascal Zeressen wird die Steelers genauso verlassen wie die Stürmer Dominik Lascheit, Brett Schäfer, Morgan Adams-Moisan und Lewis Zerter-Gossage
  
Harzer Falken Braunlage
(RLN)  Stürmer Edwin Boos wird künftig nicht mehr für Braunlage aufs Eis gehen. Der 22-Jährige spielte drei Jahre lang für die Harzer Falken und konnte zuletzt in 27 Spielen 2 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Eisbären Balingen
(LLBW)  Der EC hat den Vertrag mit Headcoach Petr Kasik weiter verlängert. Der 61-jährige Tscheche hat die Eisbären vor zwei Jahren übernommen
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Taylor Vause geht in sein viertes Jahr in der hessischen Kurstadt. Der 32-jährige Kanadier, der 2021 aus Wien zu den Roten Teufeln kam, konnte verletzungsbedingt in der vergangenen Saison lediglich 26 Partien bestreiten und brachte es dabei auf 12 Tore und 14 Vorlagen
  
EC Peiting
David Diebolder bleibt auch in der nächsten Saison bei den Pfaffenwinklern. Der 22-jährige gebürtige Landsberger, der aus dem Kaufbeurer Nachwuchs hervorging, kam vor zwei Jahren aus Füssen zum ECP. In der abgelaufenen Spielzeit musste er verletzunsgbeding lange Zeit pausieren und konnte so lediglich 5 Spiele bestreiten (2 Scorerpunkte)
  
EV Füssen
(OLS)  Die Allgäuer haben den Vertrag mit Eigengewächs David Kaiser verlängert. Der 21-Jährige gehört seit 2021 zum Kader der 1.Mannschaft. In der abgelaufenen Spielzeit konnte er in 45 Partien 7 Scorerpunkte beisteuern
  
Hammer Eisbären
(OLN)  Nach Stürmer Marius Demmler hat als nächstes Verteidiger Joshua Geuß seinen Vertrag in Hamm verlängert. Der 21-jährige Kölner kam über Dresden und Erfurt letztes Jahr zu den Eisbären. In 49 Spielen gelangen ihm ein Tor und 13 Assists
 
Black Tigers Moers
(LLW)  Nun stehen beim GSC auch die ersten Verlängerungen fest. Demnach werden Torhüter Philipp Nikolic, die Verteidiger Lars Ehrich und Niklas Cremer und Stürmer Sven Renner weiterhin die Schlittschuhe für die Black Tigers schnüren
  
ERSC Ottobrunn
(BLL)  Bei den Münchner Vorstädtern stehen die nächsten drei Verlängerungen fest. Weiterhin werden Rik Knopf, Florian Hansch und Stefan Krumbiegel die Hintermannschaft des ERSC verstärken
  
EHC Klostersee
(BYL)  Eigengewächs Tobias Hilger bleibt den Grafingern weiter treu. Dem 20-jährigen Verteidigertalent gelang in dieser Saison endgültig der Sprung aus dem Nachwuchs in die 1.Mannschaft. Mit 4 Toren und 15 Vorlagen aus 34 Spielen bewies er zudem auch Scorerqualitäten
  
Beach Devils Timmendorf
(RLN)  Der lettische Verteidiger Kristofers Bite hat seinen Vertrag in Timmendorfer Strand verlängert. Der 23-Jährige kam vor zwei Jahren aus Schweden zum CET und konnte zuletzt in 32 Partien 22 Scorerpunkte beisteuern. dagegen wird Verteidiger Louis Habel nach nur einer Saison die Beach Devils wieder verlassen
  
Löwen Frankfurt
(DEL)  Die Löwen Frankfurt haben sich von Sportdirektor Franz-David Fritzmeier getrennt. Diverse interne Unstimmigkeiten sollen hierfür den Ausschlag gegeen haben. Schon zeitnah soll nun sein Nachfolger vorgestellt werdem. Dem Vernehmen nach soll es sich dabei um Daniel Heinrizi handeln
  
Hannover Indians
(OLN)  Stürmer Dennis Palka hat seinen Vertrag verlängert und wird damit in seine dritte Saison am Pferdeturm gehen. Der 32-Jährige konnte zuletzt in 51 Spielen 14 Tore und 23 Assists für sich verbuchen
  
 
   

 Stichwortsuche:
selberwoelfeRückblick auf die Jahreshauptversammlung - Vorstand einstimmig entlastet

(OLS)  Der VER Selb hat das Geschäftsjahr 2012 mit einem Minus von 44.000 Euro abgeschlossen. Dies musste die VER Vorstandschaft den 48 anwesenden Mitgliedern bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am vergangenen Mittwoch in der Gaststätte „Eisstadion“ einräumen. Neben einer fälligen Nachzahlung bei Sozialleistungen für Rentenkassen und Krankenkassen im fünfstelligen Bereich für drei Jahre, war vor allem eine deutliche Überschreitung des Ausrüstungsbudgets um 30.000 Euro hauptverantwortlich für das negative Ergebnis.

Die Vorstandschaft erläuterte den Anwesenden schlüssig und konkret, warum in Zukunft derartige „Abweichungen“ nicht mehr passieren werden. „Wir werden unser Augenmerk darauf richten, zudem künftig öfters den Rotstift zücken – in allen Bereichen. 2013 wollen und werden wir, wie in den letzten Jahren zuvor, wieder ein Plus zum Jahresende ausweisen“, so 1.Vorstand Jürgen Golly.

Trotz des in der Bilanz ausgewiesenen Minus und der Insolvenz des Hauptsponsors Autowelt König, blickte die einstimmig von allen anwesenden Mitgliedern entlastete Vorstandschaft auf die mit Abstand erfolgreichste Spielzeit seit Bestehen des neugegründeten VER Selb. „Die Zuschauerresonanz war überaus positiv, in 33 Heimspielen konnten wir sage und schreibe 61.314 Zuschauer begrüßen, alleine in den Aufstiegsplayoffs lag unser Zuschauerschnitt bei 3.293“, so Vizepräsident Thomas Manzei.

Wie Manzei weiter berichtete, sei das Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Fans und die Zusammenarbeit unter den Fanclubs vorbildlich, Beweis dafür die Sonderzugfahrt am 04.Januar diesen Jahres nach Füssen, wo es von allen Seiten nur Lob für die Selber Anhänger gab. Im April wurde der 9. Fanclub des VER Selb gegründet und mit dem ebenfalls ins Leben gerufenen Fanprojekt unter der Leitung des Fanbeauftragten Fabian Melzner wird der VER hinsichtlich seiner Fankultur noch einen gewaltigen Schritt nach vorne kommen.

Einen zentralen Punkt nahm das Thema Sponsoring ein. Der VER Selb verfügt über einen Pool von knapp 100 Sponsoren, neben einigen Abgängen, wurden auch neue Werbepartner gewonnen, alles in allem konnte die entstandene Lücke „Autowelt König“ (noch) nicht geschlossen werden. Dennoch versprühte Vorstand Jürgen Golly Zuversicht: „Es laufen aktuell positive Gespräche, vielleicht können wir in ca. 2-4 Wochen konkrete Namen nennen, bis dahin heißt unsere Eishalle „Eissporthalle Selb“, so Golly leicht grinsend.
Ob und welcher Name künftig an der Außenfassade der Eishalle stehen wird, ist und bleibt somit noch unklar.
Klar hingegen, dass einige Baumaßnahmen wie Einbau einer neuen Lüftungs- sowie Brandmeldeanlage in der allmählich in die Jahre gekommenen Eishalle unausweichlich sind und diese Baumaßnahmen durchaus den Trainingsbetrieb bis September behindern bzw. einschränken werden. „Es hilft nichts, wir sind froh, dass die Stadt in die Halle investiert, vor allem die neue Lüftungsanlage ist für unsere Dachkonstruktion überlebensnotwendig“, so Jürgen Golly.
Die Eisbereitung wird somit um 1 Woche auf den 6. September verschoben, vom 03. bis 05.September trainieren die Schützlinge von Trainer Cory Holden im benachbarten Mitterteich, wo auch am 08.09. ein Testspiel (Gegner noch nicht feststehend) ausgetragen wird.

Der sportliche Bereich wurde nur kurz angeschnitten. Der VER Selb wird, wie bereits mehrmals berichtet, verstärkt auf den eigenen Nachwuchs setzen. Neuzugang Achim Moosberger aus Bietigheim stehen mit Alexander Fischer, Yann Jeschke und Sebastian Lehmann drei Abgänge gegenüber. Verstärkt ist der VER auf Suche nach talentierten Nachwuchskräften, die sowohl Junioren als auch Oberliga spielen können. Die Zielsetzung für die Saison 2013/2014 seitens der Vorstandschaft ist jedoch klar formuliert: „Ein Platz unter den Top 4 – vorausgesetzt wir spielen in einer 12er Liga“, so Thomas Manzei.

Neben Berichten aus dem Nachwuchs und den Abteilungen Eiskunstlauf und Eisstock, wurde abschließend noch ein „Neuzugang“ vorgestellt. Nicht für den Oberligakader, sondern ein „Neuer“ abseits der Eisfläche. Kai Gruhn, neuer Mitarbeiter für die Verwaltung. Der 30jährige wird dem VER für drei Jahre im Rahmen seines Studiums zum Sportökonom zur Verfügung stehen und soll vorrangig als Bindeglied zwischen Vorstandschaft und Vereinsbasis fungieren, zudem in viele Arbeitsabläufe bis hin zur Koordination im Nachwuchs eingebunden werden.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Freitag 12.Juli 2013
 VER Selb e.V.
 Oberliga Süd
    -  Selber Wölfe
    -  
    -  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!