Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

       
 
Verbandsliga Nord
(VLN)  Das am 11.Februar ausgefallene Spiel des REV Bremerhaven gegen die Crocodiles Hamburg wurde inzwischen mit 5:0 Toren für die Gäste gewertet, da der REV ohne Genehmigung der Ligenleitung nicht angetreten war
  
Moskitos Essen
(OLN)  Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde beschlossen die 1.Mannschaft der Moskitos in eine Spielbetriebsgesellschaft auszulagern. Dabei wird der Stammverein die Hälfte der Anteile halten und einen Kooperationsvertrag schliessen. Dadurch will man sich zukunftsfähig aufstellen und die Professionalität weiter vorantreiben
  
Eisbären Burgau
(BLL)  Der ESV hat vorzeitig den Vertrag mit Erfolgstrainer Erwin Halusa für die kommende Saison verlängert
  
Straubing Tigers
(DEL)  Stürmer Marcel Müller hat sich eine Unterkörperverletzung zugezogen die ihn nun zu einer längeren Pause zwingt, so dass für ihn die laufende Saison bereits vorzeitig beendet ist
  
Tölzer Löwen
(OLS)  Die Isarwinkler haben als nächstes die Vertragsverlängerung mit Torhüter Enrico Salvarini bekannt gegeben. Der 25-Jährige kam vor zwei Jahren von den Ravensburg Towerstars zu den Löwen und hat sich als Nummer-1 etabliert
  
Oberliga Nord
(OLN)  Die Hannover Scorpions haben sich wenige Spieltage vor Ende der Hauptrunde durch den Punktgewinn bei den Rostock Piranhas vorzeitig den Meistertitel in der Oberliga Nord gesichert und damit ihren Titel erfolgreich verteidigt
  
PENNY DEL
(DEL)  Alle 14 DEL-Vereine haben fristgerecht ihre Anträge zur Teilnahme am Lizenzprüfungsverfahren für die nächste Saison 2024/2025 eingereicht. Bereits letztes Jahr haben die Zweitligisten Bietigheim Steelers, die Dresdner Eislöwen, die Kassel Huskies und die Krefeld Pinguine ihre Bewerbung für den Fall der sportlichen Qualifikation abgegeben. Die Bietigheim Steelers können allerdings die Play-Offs nicht mehr erreichen und haben somit bereits die sportliche Qualifikation verfehlt
  
Stuttgart Rebels
(OLS)  Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben Torhütertalent Sebastian Graf mit einer Förderlizenz für die Rebels ausgestattet. Der 21-Jährige soll in der restlichen Saison noch Spielpraxis in der Oberliga sammeln
  
Hammer Eisbären
(OLN)  Nach dem Wechsel von Förderlizenzspieler Tom Geischeimer nach Bietigheim wurde nun Verteidigertalent Lukas Jung vom Iserlohner EC mit einer Förderlizenz für die Eisbären ausgestattet. Er sammelte in dieser Saison auch schon Oberliga-Erfahrung beim Herner EV
  
Ravensburg Towerstars
(DEL2)  Die Towerstars haben mit dem Oberligisten EV Lindau eine Kooperation vereinbart. Nachdem bereits zuletzt Ralf Rollinger und Lukas Bender mit Förderlizenzen ausgestattet wurden, wird nun auch die Förderlizenz von Stürmer Tim Gorgenländer von den Memminger Indians zu den Islanders wechseln. Im Gegenzug wird der Lindauer Goalie Dieter Geidl künftig auch für die Ravensburger spielberechtigt sein
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Nick Kardas wird mittels Förderlizenz künftig für den EVD auflaufen. Der gebürtige Duisburger stammt aus dem Düsseldorfer Nachwuchs und spielt in der laufenden Saison für den Neusser EV in der Regionalliga NRW
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Die Roten Teufel haben mit Lukas Steinhauer einen dritten Torhüter für die entscheidende Saisonphase unter Vertrag genommen. Der 31-Jährige war in der laufenden Spielzeit nicht aktiv und spielte in der letzten Saison für die Bayreuth Tigers. Ausserdem wurde bekannt, dass Stürmer Kevin orendorz wegen einer Oberschenkelverletzung etwa vier Wochen pausieren muss
  
Bären Neuwied
(RLP)  Der EHC hat seine Angriffsreihen nochmal erweitert und Stürmer Maksim Anton verpflichtet. Der 19-Jährige stammt aus dem Nachwuchs der DEG und begann die aktuelle Saison in der Oberliga Nord bei den Moskitos Essen. Zuletzt spielte er auf Probe in der Oberliga Süd bei den Höchstadt Alligators
  
Diez-Limburg Rockets
(RLP)  Interimscoach Arno Lörsch wird die EGDL noch weiter bis zum Saisonende betreuen. Dabei wird ihm mit Nils Krämer ein Co-Trainer zur Seite gestellt
  
Heilbronner Falken
(OLS)  Die Heilbronner Falken haben den Vertrag mit ihrem Trainer Frank Petrozza für die kommende Saison verlängert. Der 53-Jährige Deutsch-Kanadier hat den DEL2-Absteiger zu Saisonbeginn übernommen und aktuell auf den zweiten Tabellenplatz der Oberliga Süd geführt
  
  
   

 Stichwortsuche:
DEL2Deutsche Eishockey Liga 2
Rahmenterminplan und Spielmodus für die Saison 2023/2024 festgelegt - Zwei Absteiger bei 15er Liga - Ein direkter Absteiger

(DEL2)  Wichtige Entscheidungen für die neue Saison getroffen: Kurz vor dem Jahreswechsel haben sich die Gesellschafter der Deutschen Eishockey Liga 2 zum Rahmenterminplan und Spielmodus der Saison 2023/2024 abgestimmt. Gemäß den bestehenden Regularien geht die DEL2 in der kommenden Spielzeit mit 15 Teams an den Start. Die PENNY DEL spielt in der aktuellen Saison einen festen Absteiger aus und einen zweiten, sollte ein DEL2-Club aufsteigen. Somit hat in der kommenden Saison 2023/2024 jedes Team 56 Spiele in der Hauptrunde und es müssen 60 Spieltage terminiert werden, da pro Spieltag eines der 15 Teams spielfrei hat.

Aufgrund der hohen Anzahl an Spieltagen ist ein späterer Beginn als Mitte September nicht möglich, sodass die Hauptrunde am 15. September 2023 startet. Diese endet mit dem 60. Spieltag am 3. März 2024. Zur Umsetzung der hohen Anzahl an Spielen mussten 13 Spieltage der Hauptrunde auf Wochentage gelegt werden, darunter der 3. Oktober 2023. Die beliebten Spieltage zu Weihnachten und zum Jahreswechsel werden am 22., 26., 28., 30. Dezember 2023 und am 2. Januar 2024 stattfinden.

Während für die Ausspielung des Meisters und eines möglichen Aufsteigers in die PENNY DEL der bekannte Modus mit Pre-Playoffs (Best-of-Three) und Playoffs (Best-of-Seven) für die Plätze eins bis zehn ansteht, gibt es eine Neuerung für die Playdowns und den Abstieg.

Da die Liga, im Falle einer Hauptrunde mit 15 Teams, eine sportliche Regulierung vornehmen wird, werden in der kommenden Saison zwei Absteiger in die Oberliga ermittelt, damit die DEL2 zukünftig wieder mit 14 Teams spielt. Nach gemeinsamer Erarbeitung in der Kommission und einer Abstimmung unter den Gesellschaftern wurde sich mit deutlicher Mehrheit dafür ausgesprochen, dass der 15. in der Tabelle der Hauptrunde 2023/2024 gleichzeitig der direkte sportliche Absteiger in die Oberliga ist. Ein zweiter Absteiger wird im Rahmen der bekannten Playdowns ermittelt. Teilnehmen werden die Clubs, die auf den Plätzen elf bis 14 stehen. Es werden wie gewohnt zwei Playdown-Runden im Best-of-Seven-Modus durchgeführt. Der Verlierer der zweiten Playdown-Runde ist dann gleichzeitig der zweite sportliche Absteiger in die Oberliga.

Die finale Umsetzung des Rahmenterminplans und des Spielmodus erfolgt im Anschluss an die Club-Lizenzprüfung für die Saison 2023/2024 mit dem Feststehen der an der Saison teilnehmenden Clubs und der Anpassung der Spielordnung.

René Rudorisch, DEL2-Geschäftsführer: „Es stand außer Frage, dass wir an einer Ligastärke mit 14 Mannschaften festhalten und 15 Clubs eine Ausnahme aufgrund der Vereinbarungen mit der DEL ist. Insofern haben wir uns gemeinsam auf den modifizierten Modus zur Ermittlung von zwei Absteigern im Gesellschafterbereich verständigt. Dieser bietet für die gesamte Hauptrunde, inklusive der Endrunden, einen hohen Anspruch und Spannung pur. Keines der 15 Teams kann sich während der Hauptrunde eine Verschnaufpause oder eine Phase zum Vorbereiten auf die Endrunden zu Lasten des Wettbewerbs gönnen. Es sollte somit immer einen engen Kampf um den vorletzten Platz, die Pre-Playoff- sowie Playoff-Plätze geben."


 Donnerstag 5.Januar 2023 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Deutsche Eishockey Liga 2
DEL2/dk
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  
____________________________________________________________________________________
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!